RUNNING UP THAT HILL
Feministische Freiräume #3
Anmeldung für den „Safe Space“ ab 18 Uhr

 

Samstag, 19. September 16 – 19 Uhr
RUNNUNG UP THAT HILL – Feministische Freiräume #3

5 vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

WIDERSTAND ZWECKLOS!?
ZIVILER UNGEHORSAM ALS FRIEDVOLLES MITTEL DES POLITISCHEN PROTESTS

Ausgehend von Andrea Bowers Film „Nonviolent Civil Disobedience Training (Dancers), 2004, double video, 17 min“ gibt es ein Gespräch mit Andrea Bowers, die live per ZOOM aus Los Angeles zugeschaltet sein wird und einen Austausch rund um die Themen gewaltfreier ziviler Ungehorsam und Lebensrealitäten von FINT (Frauen, Inter- und Non-binary-Personen und Transgender) im politischen Protest. Im Anschluss daran findet ein Safer Space für FINT statt, in dessen Rahmen auch an einer Selbstbehauptungs- Übungseinheit teilgenommen werden kann. Der Abend wird von f*akt – feministische Aktion Mönchengladbach, die sich die Förderung feministischer Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit in Mönchengladbach zur Aufgabe gemacht hat, organisiert und begleitet. In Kooperation mit Museum Abteiberg, f*akt, Andrea Bowers, Gleichstellungsstelle und freeflow.

Nach der Diskussionsrunde von 16.00 – 17.50 gibt es ab 18:00 Uhr ein Safe Space speziell für FINT (Frauen, Inter- und Non-binary-Personen und Transgender).

Das Projekt von Andrea Bowers im Museum Abteiberg wurde gefördert durch die Kunststiftung NRW, die Hans Fries Stiftung und den Museumsverein Abteiberg e.V.

Da die Teilnehmerzahl für die geschlossene Veranstaltung ab 18 Uhr begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. (Bitte die Anmeldebestätigung zur Veranstaltung mitbringen)