Seit dem Erwerb von SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH 2017 – einer der international umfangreichsten Sammlungen zu Fluxus und angrenzenden intermedialen Bereichen – sind die Mitarbeiter*innen des Museums Abteiberg damit befasst, den vielfältigen Neuzugang zu inventarisieren sowie dessen langfristige Präsentation und Lagerung vorzubereiten.

Die Präsentation ist eine Momentaufnahme dieser aktuellen Aufgaben und thematisiert damit verbundene Fragen: Wie sollen Sammlung, Archiv und Bibliothek langfristig aufbewahrt, ausgestellt, vermittelt und der Forschung zugänglich gemacht werden? Anhand des Konvoluts von Joseph Beuys – einer von über 50 vertretenen Künstler*innen – spielt der Werkstattbericht ein neues Format im Museum Abteiberg durch: ein Schaumagazin.

Die erste Präsentation im Schaumagazin fand anlässlich der Ausstellung INSTITUTIONSKRITIK: DAS MUSEUM ALS ORT DER PERMANENTEN KONFERENZ (J.B.) statt.