Im Rahmenprogramm zur Ausstellung Amos’ World von Cécile B. Evans findet ein exklusives Filmprogramm statt. Vier Titel aus drei prägenden Jahrzehnten der Science Fiction-Filmkunst werden in den kommenden Wochen im Museum gezeigt.

SYNEDOCHE, NEW YORK von Charlie Kaufman, USA, 2008, 118 Min.
Ein gefeierter New Yorker Theaterregisseur wird von Frau und Kind verlassen und versucht, seine Lebenskrise durch eine Megaproduktion zu kompensieren. Er mietet ein riesiges leerstehendes Kaufhaus, in dem er seine New Yorker Umwelt nachbildet und mit Schauspielern sein eigenes Leben inszeniert. Faszinierend inszenierte, nachdenklich stimmende Tragikomödie, die mit vielfachen Schein- und Spiegelwelten konfrontiert und von ihren Zuschauern verlangt, sich auf eine recht abenteuerliche Reise ins Innere seines Protagonisten einzulassen.

Eintritt frei