Seit Mitte der 1990er Jahre ist Cezary Bodzianowski international bekannt für eine besondere Art von Performance, die sich als eine kurze ephemere Intervention darstellt. Aktionen ohne bewusstes Publikum, die in gewohnte Szenen und Dinge des Lebens eingreifen und sie entstellen: Es entstehen absurde Situationen von anarchistischer Poesie.

Die Retrospektive des eigenwilligen polnischen Künstlers Cezary Bodzianowski geht zu Ende. Am kommenden Sonntag gibt es letztmalig die Gelegenheit, die von Jaroslaw Suchan, dem Direktor des Muzeum Sztuki in Łodz kuratierte Ausstellung am Abteiberg zu sehen, bevor sie nach Łodz reist, woe sie ab 26. April in leicht veränderter Form gezeigt wird.

Im Rahmen des eintrittsfreien Ersten Sonntags werden am letzten Ausstellungstag offene Führungen zu Bodzianowskis Werken um 11.30, 12.30, 13.30, 15.30 und 16.30 Uhr angeboten.


ERSTER SONNTAG und der KASPERKOFFER
Sonntag, 3. März, 11-18 Uhr

Am kommenden Sonntag lädt das Museum Abteiberg wieder Jung und Alt zu einem eintrittsfreien Besuch ein. Neben stündlichen kostenlosen Führungen durch die Ausstellung von Cezary Bodzianowski und die Sammlungsräume des Museums gibt es auch wieder Kinderaktionen in der Malklasse. Diesmal lautet das Motto „Ich bin das Zentrum der Welt“. Kinder zwischen 4 und 10 Jahren sind eingeladen in der Malklasse kreativ zu werden.
Um 16 Uhr folgt ein besonderes Highlight für ganz junge Besucher: Christoph Stüttgen ist wieder mit seinem Kasperkoffer zu Besuch im Museum Abteiberg. Regelmäßig zeigt er hier seine Kaspermärchen – seit vielen Jahren mit großem Erfolg. Der zur Bühne mutierte alte Koffer und Stüttgens speziell gestaltete Handpuppen ergeben den besonderen Reiz dieses ursprünglichen Puppentheaters. Titel des neuen Stücks im Kasperkoffer: „Die lachenden Brötchen“.
Das neue Kaspermärchen umfasst 5 Akte, dauert 45 Minuten und ist für Kinder von 4 bis 7 Jahren geeignet.

Der Eintritt ist – wie für alle Angebote am ERSTEN SONNTAG – frei.
Der ERSTE SONNTAG am Abteiberg wird ermöglicht durch die Stadtsparkasse Mönchengladbach.
Das Museumscafé ist geöffnet – betreut durch den Museumsverein!

Zudem ist am Sonntag wieder letzter Wintertag von Robert Morris’ STEAM auf der Grünfläche vor dem Museum Abteiberg – ab 4. März ruht das Werk aus Nebeldampf bis zur nächsten Wintersaison 2013/14.