17. März – 2. Juni

initiiert von Diango Hernández und Anne Pöhlmann sowie den weiteren beteiligten Künstlern
Daniel Barroca, Jay Batlle, Jaroslaw Fliciński, Jessica Gispert, Manuel Graf, Owen Gump, Rita McBride, Glen Rubsamen, Tom Sloan und Monika Stricker,

12 Uhr: Begrüßung: Dr. Gert Fischer, Kulturdezernent der Stadt Mönchengladbach
Einführung: Susanne Titz, Direktorin Museum Abteiberg
danach Jay Batlle, fingerfood – deviled conversation
Food Performance in der Ausstellung – Akustikgitarre Roland Wolff

16 Uhr: Konversation mit Jay Batlle bei Kaffee und Kuchen

Lonelyfingers wurde 2012 von den Künstlern Diango Hernández und Anne Pöhlmann als ein Online-Projekt kreiert (www.lonelyfingers.com). Es beschäftigt sich mit den Objekten, die Künstler begleiten und ihre Arbeit inspirieren. „Konversationsstücke“ ist die erste Präsentation von lonelyfingers in einem realen Raum. Zwölf Künstlerinnen und Künstler bringen mehr als 80 Dinge und andere Dokumente in einen Ausstellungsraum und regen mit ihnen eine Konversation zwischen Künstler und Publikum an. Es sind Funde, meist völlig unbekannt, in den Künstlerateliers versteckt: „Die Geschichten, von denen Ihr nichts geahnt habt“.
Der Ausstellungsraum wird zum Gesprächsraum, an mehreren Terminen gibt es dazu nachmittags Besuch der Künstler, jeweils Sonntag um 16 Uhr mit Kaffee und Kuchen:
17. März Jay Batlle, 24. März Tom Sloan und Jade Niklai, 7. April Diango Hernández und Anne Pöhlmann, 21. April Rita McBride, 5. Mai Jaroslaw Flinciński, 19. Mai Daniel Barroca, 2. Juni Glen Rubsamen

Zu den Konversationsstücken erscheint TheFindsPaper No.1 und die neue App der lonelyfingers: http://sundayconversations.conduitapps.com

Realisiert mit Unterstützung des Museumsvereins Mönchengladbach


4:3 Das Gladbacher Feuilleton
im Museum Abteiberg
Dienstag, 19. März, 20 Uhr

Viermal im Jahr unterhalten sich Museumsdirektorin Susanne Titz, der Generalintendant des Theaters Krefeld-Mönchengladbach Michael Grosse und ein Gast aus der Mönchengladbacher Kulturszene über die aktuelle Kultur in der Vitusstadt. Moderator ist der RP-Journalist Ralf Jüngermann.
Das Gladbacher Feuilleton geht jetzt in die fünfte Runde: Diesmal zu Gast ist Kai Kyas, der multikreative Produzent des GLADBACH SAMPLERs, den er gemeinsam mit Andreas Kaut entwickelte und im Sommer 2012 präsentierte.

Die Themen des Abends:
Der GLADBACH SAMPLER, eine CD mit insgesamt 26 Titeln von Gladbacher Amateur- und Profi-Bands. Das Internet-Portal www.gladbach.info, ebenfalls von Kai Kyas ins Leben gerufen, bietet Hintergrundinformationen zu den einzelnen Bands.

Die Ausstellung LONELYFINGERS – KONVERSATIONSSTÜCKE im Museum Abteiberg, die an diesem Abend auch Kulisse des Gladbacher Feuilletons ist: Geboten werden erstmalig bei 4:3 auch Snacks und Getränke, so weit der Vorrat reicht.

Der Puccini-Abend LE VILLI/ SUOR ANGELICA im Theater Mönchengladbach. Diese beiden selten gespielten einaktigen Opern wurden von der Regisseurin Beverly Blankenship auf besondere Weise miteinander verzahnt und interpretiert (seit 20. Januar im Theater Mönchengladbach).

Der Eintritt ist frei.