BESUCH VON SCHULKLASSEN
Angebote Museum & Schule richten sich an alle Schultypen und Jahrgangsstufen.Schulklassen haben generell freien Eintritt, eine vorherige Anmeldung ist wünschenswert.
Zur Vorbereitung des Museumsbesuchs empfehlen wir die Audioführung mit wichtigen Werken der Sammlung.

FÜHRUNGEN
Die Vermittlung im Museum Abteiberg bietet Führungen an zu ausgewählten Themen der Sammlung und den aktuellen Wechselausstellungen mit wahlweise praktisch-kreativem Angebot. Zur Vertiefung einzelner Themen und zur Anregung eines jungen Gesprächs im Museum Abteiberg werden außerdem Workshops oder Projekttage angeboten. Buchen Sie bitte drei Wochen im Voraus. Im Rahmen einer Führung/eines Workshops kann das Museum auch schon ab 9.30 Uhr besucht werden. Generell öffnet das Museum um 11 Uhr.

Übersicht: Grundschule – Führungen und Workshops (pdf)

Übersicht: Sekundarstufe I und II – Führungen und Workshops (pdf)


Preis: 2,50 € pro Schüler:in
Dauer: Führungen 1 Std bis 1 1/2 Std. / Führungen mit praktischer Arbeit in der Malklasse 2 Std.
Uhrzeit: 9.30 Uhr oder 11 Uhr
Anmeldung: 3 Wochen im Voraus
Malklasse: Gruppenstärke kreatives Arbeiten in der Malklasse bis zu 20 Schüler:innen
Kontakt: Henrike Robert, Tel: 02161 252636, robert@museum-abteiberg.de

Führungen und Workshops zu aktuellen Ausstellungen und Themen der Sammlung

ARI BENJAMIN MEYERS
KUNSTHALLE FOR MUSIC in Mönchengladbach Act II

5. Mai bis 23. Juni

Live-Musik-Performance im Museum Abteiberg.

Über einen Zeitraum von sieben Wochen führt das Ensemble der KUNSTHALLE FOR MUSIC jeweils donnerstags bis sonntags eine Live-Musik-Performance auf mit umfangreichem und ortsspezifisch choreografiertem Repertoire musikalischer Werke. Dabei variiert nicht nur die Reihenfolge der Stücke, es kommen auch fortlaufend neue Werke zur Ausstellungspartitur hinzu, sodass jeder Besuch zu einem individuellen und neuen Erlebnis wird. Die Solos, Duette und Gruppenstücke, die zum Zuhören, teils auch zum Mitwirken einladen, sind Zeugnisse einer intensiven Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten, Eigenschaften und Bedingungen von Musik.

Erstmals ist die von Ari Benjamin Meyers 2017 gegründete KUNSTHALLE FOR MUSIC im Kontext einer Sammlung zu erleben. Inmitten der ikonischen Architektur von Hans Hollein und umgeben von der Sammlung des Museums Abteiberg entsteht eine Live-Musik-Ausstellung, die Kontakt zu Fluxus und den erweiterten Kunstbegriffen der 1960er und 70er Jahre aufnimmt, deren historische Ideale in Erinnerung ruft und weiterdenkt.

Sek. I und II
Kurze Einführung für Schulbesuche.
Terminabsprache: Henrike Robert, Tel: 02161 252636, robert@museum-abteiberg.de

FILMWORKSHOP
Für Schüler*innen ab 15 Jahre


PROVENIENZFORSCHUNG – SPURENSUCHE IM MUSEUM ABTEIBERG

SEKUNDARSTUFE I und II

Führung + Diskussion
PROVENIENZFORSCHUNG – SPURENSUCHE IM MUSEUM ABTEIBERG.
Kunst wird in dieser Führung einmal anders als üblich betrachtet. Im Fokus steht die Frage nach der Herkunft der Kunstwerke. In der Zeit des Nationalsozialismus (1933 – 1945) wurden Kunstwerke, die sich beispielsweise im Besitz jüdischer Sammlerinnen befanden, geraubt, unrechtmäßig entzogen oder sie mussten unter Zwang verkauft werden. Auch die 1922 von Walter Kaesbach gestiftete Sammlung expressionistischer Kunst an die Stadt Mönchengladbach wurde beschlagnahmt und 1937 in sechs Kisten abtransportiert. Die Provenienzforschung untersucht die Herkunft der Kunstwerke. Sie stellt die Fragen: Woher kommt ein Werk? Wann wurde das Werk erworben und von wem verkauft (Künstlerin, Kunsthändler*in, Auktionshaus). Kann die Geschichte vom Atelier des Künstlers/der Künstlerin bis zum Erwerb des Museums Abteiberg lückenlos rekonstruiert werden? Das Ziel der Provenienzforschung ist, die Herkunftsgeschichte von Kunstwerken, die ab 1931 bis 1945 oder nach 1945 erworben wurden, lückenlos aufzudecken! Provenienzforschung ähnelt der Detektivarbeit. Sie wird exemplarisch an einem Werk von Ernst Ludwig Kirchner Weiblicher Akt im Grünen, 1914/15 verdeutlicht.
Thema: Provenienzforschung, Aktion der Nationalsozialisten „Entartete Kunst“, Expressionismus
Jahrgangsstufe: Sek. I und II
Dauer: 1 Std.

GRUNDSCHULE

DAS SCHICKSAL DER BILDER
Jedes Bild hat seine eigene Geschichte, sein eigenes Schicksal. So auch die expressionistischen Bilder, die in der Ausstellung Expressionismus am Museum Abteiberg. 100 Jahre Stiftung Walter Kaesbach gezeigt werden. Die Bilder hingen ja nicht immer im Museum. Sie wurden vielleicht als Auftragsarbeit oder als Geschenk gemalt. Sie wurden verkauft, gesammelt, gestiftet und bewundert. Sie wurden aber auch beschimpft, als ‚entartet‘ verschmäht und manchmal sogar geklaut. Schließlich hat man sich auch um die Bilder gestritten „Das ist mein Bild, nicht deins…“.
In der Führung werden spannende und bewegende Geschichten erzählt. Was ist beispielsweise mit der Kunst in der schlimmen Zeit des Nationalsozialismus passiert? Warum durften viele Kunstwerke nicht mehr im Museum gezeigt werden? Warum werden die gleichen Werke heute als Meisterwerke angesehen.
Jahrgangsstufe: Primarstufe
Dauer: 1 Std. Führung

FARBE, FORMEN UND GEFÜHLE – BILDER DER STIFTUNG WALTER KAESBACH
Thema: Die Farb- und Formwelt des Expressionismus. Nach gemeinsamer Betrachtung der expressionistischen Bilder werden in der Malklasse eigene Ideen mit Pinsel und Farbe umgesetzt.
Jahrgangsstufe: Primarstufe
Dauer: 2 Std. inkl. praktische Übung in der Malklasse

SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH Feldversuch #3: Fine – Knowles
bis 6. Oktober 2024

In aufeinanderfolgenden „Feldversuchen“ setzt das Museum Abteiberg die Bearbeitung und Präsentation von SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH, der umfangreichen Fluxus-Kollektion von Erik Andersch (1940-2021), fort. Die alphabetisch strukturierte Versuchsreihe ermöglicht erste Einblicke in die 2017 erworbenen Bestände von über 50 Künstler*innen des erweiterten Fluxus-Netzwerks.

Dass der Sammler Erik Andersch Fluxus als ein offenes, fließendes Netzwerk verstand, wird im Feldversuch #3: Fine – Knowles erneut deutlich. Neben unter anderem Albert M. Fine, Al Hansen, Geoffrey Hendricks, Dick Higgins, Joe Jones, Milan Knižák und Alison Knowles präsentiert das Museum Abteiberg in der alphabetischen Übersicht auch Bestände von Dorothy Iannone und Allan Kaprow aus SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH.

Die Führung thematisiert anhand von zahlreichen Beispielen die Kunstbewegung und das erweiterte Netzwerk von Fluxus. Gleichzeitig werden Einblick in die Museumsarbeit hinter den Kulissen gegeben, u. a. in die Bereiche Sammlung, Inventarisierung, Restaurierung und Forschung.

Sek I + II
Führung, Dauer: 1 Std.
Terminabsprache: Henrike Robert, Tel: 02161 252636, robert@museum-abteiberg.de

KUNST SELBST ENTDECKEN


Für Kinder ab 7 Jahren: Die FLUXUS-Präsentation SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH Feldversuch #3: Fine – Knowles kann jetzt auch auf spielerische Art erkundet werden. Das interaktive Magazin Herr Andersch und seine Liebe zur Kunst lädt mit spannenden Aufgaben und Fragen zum Malen, Schreiben und Entdecken ein. Außerdem enthalten ist eine Bastel-Anleitung für eine Witzbox nach dem Vorbild von Dorothy Iannone D.I.#s Favorite Joke. Die Kreativhefte gibt es kostenfrei an der Museumskasse.

ARCHIVIEREN

ARCHIVIEREN – WAS ERZÄHLT DAS ARCHIV?
Im neuen Schaumagazin läßt sich Museumsarbeit hinter den Kulissen anschaulich nachvollziehen. Eine Aufgabe im Museum ist das Archivieren der Sammlung. Wie funktioniert das? Wie bringt man Ordnung in Chaos? Welche Ordnungen sind sinnvoll, welche zu hinterfragen?
Methode: Kurzführung durch das Schaumagazin SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH; praktische Übung im Archiv
Jahrgangsstufe: Primarstufe, Sek. I und II
Dauer: ca. 1 Std.

SAMMELN

KUNST SAMMELN
Warum sammeln Menschen Kunst? Steckt dahinter Liebhaberei, Livestyle oder Investitionskalkül? Warum und was sammelt ein Museum? Wie kann eine Sammlung entwickelt werden? Schülerinnen schlüpfen in verschiedene Rollen, inszenieren und moderieren ein Gespräch.
Methode: Eigenständige Erarbeitung der Rollen, Diskussion, Präsentation
Jahrgangsstufe: Sek. I und II
Dauer: ca. 2 Std.

WORKSHOPS

WAS IST EIN MUSEUM?

WAS IST EIN MUSEUM? IST ES EIN HAUS? IST ES EINE EINSAME INSEL? IST ES EIN TIER? IST ES EIN GEDANKE? IST ES EIN GEFÜHL? IST ES EIN TRAUM? IST ES EINE BEWEGUNG? EIN GESPRÄCH? … ODER: WAS WOLLT IHR IM MUSEUM ERLEBEN?
Eine subjektive Annährung und Verortung im Museum: Mit Hilfe des kreativen Schreibens entstehen poetische, ungewöhnliche Perspektiven auf die Fragen: Was ist das Museum für mich? Was will ich im Museum erleben?
Methode: Kreatives Schreiben, Diskussion, Präsentation
Jahrgangsstufe: Sek. I und II
Dauer: ca. 2 Std.

KUNST IM KOLLEKTIV

Künstlerische Arbeit ist Kommunikation. Sie ist eine Chance die Unterschiedlichkeit in einer vielfältigen Gesellschaft erlebbar zu machen. Im Fokus des Workshops steht künstlerisch/kreatives Gestalten im Kollektiv. Es geht darum, auszuprobieren, wie Kunst von mehreren Personen geschaffen werden kann. Als Gruppe werden Spielregeln für die kreativen Prozesse entwickelt. Welche Methoden gibt es, um eine Gemeinschaftsarbeit zu gestalten? Wie kann auf die Impulse und Aktionen der anderen Teilnehmer:innen eingegangen werden? Wann ist das Bild, die Installation fertig? Müssen Grenzen abgesteckt und Abläufe festgelegt werden? Und wenn ja, wie können diese aussehen? Auf diese und andere Fragen werden gemeinsam Antworten gefunden.
Jahrgangsstufe: Primarstufe, Sek. I und II / Der Workshop eignet sich sehr gut für die Teambildung.
Dauer: 2 Std.

PROJEKTTAG
Ein Projekttag im Museum Abteiberg bieten Schüler:innen die Gelegenheit mit zeitgenössischer Kunst in Dialog zu kommen. Mit Hilfe künstlerischer Strategien und Techniken können Fragen der Gegenwart bewegt werden, unterschiedliche Perspektiven eingenommen und neue Impulse entdeckt werden. Wenn Sie einen Projektag im Museum durchführen wollen, sprechen Sie uns gerne an. Geeignet für Sekundarstufe II.

FÜHRUNGEN FÜR LEHRER:INNEN
In unregelmäßigen Abständen organisieren wir Führungen für Lehrer:innen, in denen die aktuelle Ausstellung und das Vermittlungsangebot für Schulen vorgestellt und diskutiert wird. Wenn Sie an Einladungen interessiert sind, melden Sie sich bitte a unter robert@museum-abteiberg.de

KOOPERATIONEN mit Partnerschulen
Das Museum Abteiberg ist offen für die Erprobung von kulturellen, progressiven Bildungskonzepten und deren Integration in die museale Arbeit. Dabei spielt die vertiefte Zusammenarbeit mit Partnerschulen eine wichtige Rolle. In enger Zusammenarbeit mit den Lehrkräften und Schüler*innen werden experimentelle Projekt- und Vermittlungsformate erarbeitet, ausprobiert und reflektiert. Haben Sie Interesse an einer Kooperation? Sprechen Sie uns gerne an.

COOP Gymnasium am Geroweiher

2022
Coop GAG + MAM
2020
2018

COOP Theo Hespers Gesamtschule

2023
2022
2021

Abb. Ausstellungsansicht 100 JAHRE STIFTUNG WALTER KAESBACH EXPRESSIONISMUS AM MUSEUM ABTEIBERG, Museum Abteiberg, Mönchengladbach Foto: Achim Kukulies
Abb. Dorothy Iannone, D. I.‘s Favorite Joke, o.J., SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH im Museum Abteiberg, © Courtesy The Estate of Dorothy Iannone / Air de Paris, Romainville, Foto: Achim Kukulies, Düsseldorf

Kontakt
Henrike Robert, Vermittlung & Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 02161 252636, robert@museum-abteiberg.de