Fluxus ist konzeptuell. Fluxus ist intermedial. Fluxus ist humorvoll. Fluxus ist ironisch-kritisch gegenüber Traditionen und der Kunstgeschichte. Aber vor allem will Fluxus die Kunst ins Leben holen. Hierzu zählt auch das gemeinsame Gespräch.

Mit Feldversuch #3: Fine – Knowles setzt das Museum Abteiberg 2023 die Bearbeitung von SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH, der umfangreichen Fluxus-Kollektion von Dorothee und Erik Andersch, fort und lädt ein, mit den Objekten in Dialog zu treten. Erfahren Sie in Führungen, Ausstellungsgesprächen und Workshops mehr über das erweiterte Fluxus-Netzwerk und diskutieren Sie mit uns über die verschiedenen künstlerischen Positionen.

Auch bei einem individuellen Besuch können Sie tiefer in die Welt von Fluxus eintauchen: Eine Audiostation im Ausstellungsraum und eine Spotify-Playlist ermöglichen einen akustischen Eindruck experimenteller Fluxus-Musik. Außerdem lädt unsere Mail Art-Aktion dazu ein, Blanko-Postkarten zu gestalten. Im prä-digitalen Fluxus-Netzwerk der 1960er und 70er Jahre nahmen Künstler*innen, Organisator*innen und Unterstützer*innen ebenfalls oft per Post Kontakt zueinander auf. An der Museumskasse abgegebene Postkarten werden an das Mönchengladbacher Altenheim Haus am Buchenhain weitergeleitet.

Neben Objekten und Dokumenten von Albert M. Fine, Ken Friedman, Al Hansen, Geoffrey Hendricks, Dick Higgins, Joe Jones, Milan Knižák, Alison Knowles und anderen mehr präsentiert das Museum Abteiberg in der alphabetischen Übersicht Feldversuch #3: Fine – Knowles auch Bestände von Dorothy Iannone und Allan Kaprow, die mit Dorothee und Erik Andersch und ihrem persönlichen Fluxus-Netzwerk freundschaftlich verbunden waren.

PROGRAMM

ART GUIDES

An jedem ERSTEN SONNTAG im Monat stehen Art Guides im Ausstellungsraum Feldversuch #3: Fine – Knowles zum Gespräch und für Fragen bereit.

FÜHRUNGEN

Feldversuch #3 Fine – Knowles
Sonntag, 17. März, 11.30 Uhr
Führung mit Alena Piskunova

Gaming & Fluxus
Sonntag, 19. Mai,14 Uhr
Führung am Internationalen Museumstag
mit Miriam Breuer

PRIVATE FÜHRUNGEN

SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH
Feldversuch #3: Fine – Knowles
Dauer: 90 Minuten
Gebühr: 90 EUR, zzgl. Museumseintritt
Vereinbarung individueller Termine: robert@museum-abteiberg.de

KREATIV-WORKSHOPS

2. – 5. April, 14 bis 16 Uhr
KLANG IST ÜBERALL
EINTAUCHEN IN DIE WELTEN VON FLUXUS
Im Rahmen dieses Workshops werden die akustischen Welten des Fluxus auf kreativ-spielerische Weise erkundet. Dabei werden ungewöhnliche Klänge aus alltäglichen Dingen hervorgebracht. Unscheinbare und leise Objekte werden elektronisch in der Art einer akustischen Lupe verstärkt. Zum Abschluss wird aus diesen Klangexperimenten eine kleine Aufführung geformt. Musikalische Vorkenntnisse sind für die Teilnahme nicht nötig.
Leitung: Jürgen Löscher
Teilnehmerzahl: 10 Personen, ab 11 Jahren, mit Anmeldung
Gebühr: 32 EUR / erm. 16 EUR

3. April, 11-13 Uhr
SCHERE, WITZ, PAPIER
Mit Papier, Schere, Kleber und einem Witz werden Schachteln zum Lachen gemacht. Die Kinder gestalten ihre eigene Witzbox, so wie es auch die Künstlerin Dorothy Iannone mit ihrem Lieblingswitz gemacht hat. Es wäre klug, jetzt schon darüber nachzudenken, denn es ist gar nicht so einfach, sich bei all den guten Witzen für einen zu entscheiden… Der Kreativität und dem Spaß an der Kunst wird in diesem Workshop freier Lauf gelassen, ganz so wie in der Kunst des Fluxus.
Leitung: Elena Thißen
Teilnehmerzahl: 10 Personen, für Kinder von 6 bis 10 Jahren, mit Anmeldung
Gebühr: 10 € / erm. 5 €


4. April, 11 bis 13 Uhr
KUNST UND SPIELEN
Kunst finden viele Kinder super. Und Spielen? Das findet jedes Kind super! Was passiert, wenn Kunst und Spiel aufeinandertreffen, wird in dem zweistündigen Workshop „Kunst und Spielen“ ergründet. Die Kinder erforschen ähnlich den Fluxus-Künstler*innen verschiedene spannende und unterhaltsame Kreativspiele, bei denen jeder und jede Einzelne seine Ideen einbringen kann.
Leitung: Elena Thißen
Teilnehmerzahl: 10 Personen, für Kinder von 6 bis 10 Jahren, mit Anmeldung
Gebühr: 10 € / erm. 5 €

KREATIVHEFT


Für Kinder ab 7 Jahren: Die FLUXUS-Präsentation SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH Feldversuch #3: Fine – Knowles kann jetzt auch auf spielerische Art erkundet werden. Das Kreativheft Herr Andersch und seine Liebe zur Kunst lädt mit spannenden Aufgaben und Fragen zum Malen, Schreiben und Entdecken ein. Außerdem enthalten ist eine Bastel-Anleitung für eine Witzbox nach dem Vorbild von Dorothy Iannone D.I.#s Favorite Joke. Die Kreativhefte gibt es kostenfrei an der Museumskasse.


Feldversuch #3: Fine – Knowles wird kuratiert von Melanie Seidler und Denise Wegener.
Projektleitung SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH: Felicia Rappe.

Die Präsentation Feldversuch #3: Fine – Knowles wird gefördert durch die Hans Fries-Stiftung.