Zum Abschluss der Phase 2 unseres Parkprojekts gibt es am Samstag eine mehrteilige Finissage:

16 Uhr: Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Markus Ambach und Susanne Titz, Treffpunkt im Museumsfoyer

18 Uhr: ‚Was war? Was bleibt? Was kommt?‘ Resumé zur Phase 2
Diskussion auf der Bühne im Skulpturengarten mit Dr. Gert Fischer, Kulturdezernent der Stadt Mönchengladbach, Carsten Faust, mfi Essen, Dr. Gregor Bonin, Initiative Masterplan 3.0 und Markus Ambach, MAP Düsseldorf, Moderation: Susanne Titz, dazu kollektives Picknick mit Frikadelle und Gurkensandwich

21 Uhr: Open Air Kino
Der Lieblingsfilm der Gladbacher: Quentin Tarantino ‚Django Unchained‘


Im vergangenen Jahr fand im Skulpturengarten eine erste Diskussion mit Vertretern der Stadtverwaltung und der Bürgerschaft statt, worin es um die weithin unbeachtete Situation des Abteibergs ging. Zu dieser Zeit standen „Der ahnungslose Traum vom Park“ ebenso wie der Masterplan 3.0 und die Baustelle der Arcaden noch ganz am Anfang.
Unser diesjähriges Ausstellungsprojekt ist nun die zweite Phase, Thema wird nunmehr eine Diskussion über die möglichen Rollen von Kunst in der Stadt sein. Wir denken, dass der Erfolg einiger Kunstobjekte ganz interessante Fragen zur Folge hat: Will man heute Skulpturen oder vielleicht etwas ganz anderes, wenn man an Kunst im öffentlichen Raum denkt? Welche Objekte „funktionieren“ und wie? Was sagen solche Objekte aus über die Wünsche einer Stadt und ihrer Bewohner? Welche Rolle haben öffentliche Räume, Wege, Parks? Was geschieht gerade in diesen Monaten – nicht nur hier, sondern auch im Margarethengarten und in vielen Städten weltweit – wenn die Bürger das Gärtnern entdecken? Oder wenn sie die Stadtplanung in ihre eigenen Hände nehmen? Entsteht eine neue Art von bürgerlichem Denken, städtischem Leben?

Die Diskussion geht über in Picknick und Open Air Kino, bei Einbruch der Dunkelheit gegen 21 Uhr beginnt der Lieblingsfilm der Gladbacher, über den in den vergangenen Wochen öffentlich abgestimmt wurde.
Das Museum Abteiberg und das Comet Cine-Center präsentieren in einer exklusiven Gratisvorstellung auf Großbildleinwand im Skulpturengarten „Django Unchained“ von Quentin Tarantino. Das Weinhaus Straeten versorgt mit Wein und Wasser zu günstigen Preisen, auch ein paar Decken und Liegestühle sind bereit – im übrigen wird dazu eingeladen, Decken und Picknickkörbe zu packen und Freunde mitzubringen.
Einlass zum Film ab 16 Jahre (FSK).

EIN AHNUNGSLOSER TRAUM VOM PARK ist ein Projekt von MAP Markus Ambach Projekte und Museum Abteiberg. Gefördert durch die Kunststiftung NRW, die Hans Fries-Stiftung und mfi, realisiert in Kooperation mit der Stadtverwaltung und dem JUKOMM Jugendzentrum in STEP, unterstützt durch Museumsverein Mönchengladbach, Stadtsparkasse Mönchengladbach, Ernst Kreuder GmbH & Co. KG, Johann Loers GmbH, Prinzen Werbetechnik, Stephan Metalldesign, P & Z GmbH, Comet Cine-Center u.a.m.


ERSTER SONNTAG und Radtour zur Kunst und Kultur
Sonntag, 1. September ab 11 Uhr

Am kommenden Sonntag lädt das Museum Abteiberg wieder Jung und Alt zu einem eintrittsfreien Besuch in den Holleinbau ein.
Neben stündlichen kostenlosen Führungen durch die Ausstellung TEXTILES: OPEN LETTER und die Museumssammlung gibt es um 15 Uhr die letzte Führung mit Sussanne Titz durch den „Ahnungslosen Traum vom Park“.
Für Kinder gibt es auch wieder praktische Aktionen in der Malklasse. Diesmal dreht sich alles noch einmal um Skulpturen im Garten : zwischen 4 und 12 Jahren sind alle herzlich eingeladen in der Malklasse Kunst in Natur zu inszenieren.

Um Punkt 11 Uhr gibt es ein besonderes Highlight:
Eine Radtour zur Kunst „Die Gartenstraße und andere Wege“
Wenn Kunst auf Radfahren trifft, muss nicht unbedingt Kunstradfahrenherauskommen; das wusste schon Marcel Duchamp mit seinem Fahrrad-Rad.
Zum Abschluss des Projekts „Ahnungsloser Traum vom Park“ laden MuseumAbteiberg, Museum Schloss Rheydt und 200 Tage Fahrradstadt am Sonntag zueiner Fahrradtour durch die Vitusstadt. Über kleine Straßen und durcheinige Parks führt der Weg die Radfahrer auf einer schönen Streckevorbei an Kunst, Kultur und Mönchengladbacher Geschichte. Die Reiseleitung übernehmen die Museumsdirektoren Susanne Titz und KarlheinzWiegmann sowie Norbert Krause (200 Tage Fahrradstadt).
Beginn derRadtour ist um 11 Uhr vor dem Museum Abteiberg, Selbstverpflegung mit Butterbroten wird empfohlen.
Die Teilnahme ist kostenlos. Dauer ca. 3Stunden

Der Eintritt ins Museum ist am ERSTEN SONNTAG frei.
Das Programm ERSTER SONNTAG am Abteiberg wird ermöglicht durch die Stadtsparkasse Mönchengladbach.
Das Museumscafé ist mit freundlicher Unterstützung des Museumsvereins geöffnet!