ANDREA BOWERS grief and hope

Diaschau

Seit 20 Jahren verfolgt Andrea Bowers in ihrer künstlerischen Arbeit das Engagement von gesellschaftlichen AktivistInnen. Im Museum Abteiberg werden nun erstmalig Arbeiten gezeigt, die von Ökologie, Ökofeminismus und den Aktiven in den Klimaschutzbewegungen handeln.

Filme

Andrea Bowers ist eine multimediale Künstlerin, die sich seit Beginn ihrer Arbeit mit dokumentarischen Medien beschäftigt. Hier sind alle in der Ausstellung gezeigten Filme aus den Jahren 2002 bis 2020 zu sehen.

Texte

Anlässlich ihrer Überblicksschau beschreibt Andrea Bowers ihr Werk in kurzen Texten, die den großen politischen und ökofeministischen Zusammenhang ihrer Arbeiten aufzeigen.

Virtueller Rundgang

Eine ausschnitthafte Führung mit der Museumsdirektorin Susanne Titz und ein interaktiver virtueller Rundgang mit zahlreichenden Panoramaaufnahmen, Details, Audioführungen und Filmen – produziert in Zusammenarbeit mit dem Studio Scenario 360.